Team News

18.03.2019

In 10 Tagen geht es in die Schweiz und eine Woche später nach Rheinland-Pfalz.

16.02.2019

In Rumänien werden wir in dem bekannten Hoia Baciu Forrest unsere paranormale Ermittlung durchführen.

15.02.2019

Aktualisierung, u.a. TomsTalkMystery Themenliste

02.02.2019

Im März werden wir in Rumänien eine paranormale Ermittlung durchführen sowie in einem anderen europäischen Land

15.01.2019

Talk zwischen Dr. Sebastian Bartoschek und Tom Pedall zum Thema: "Gefahren durch das Ghosthunting"

29.12.2018

Aktualisierung, u.a. TomsTalkMystery Themenliste

MItte Dez. 2018 wurde der Blog TomsTalkMystery von Facebook wegen Meldungen Dritter gesperrt; die Sperrung wurde aber mittlerweile wieder aufgehoben.

02.11.2018

Am 03.11.2018 erscheint im YouTube-Channel von "Quipus Paranormal Scanner" ein Video über unser Team

30.10.2018

Unterseite "Medienauftritte" aktualisiert

28.10.2018

Unterseite "Toms Talk Mystery" mit neuen Themen

15.10.2018

Keine Ermittlung - Besuch der Gedenkstätte Bergen Belsen (Video mit Eindrücken)

13.10.2018

PU Landesirrenanstalt Domjüchsee (Video mit ersten Eindrücken)

05.10.2018

Paranormale Ermittlung im Bunkermuseum Hagen

24.09.2018

Interview beim WDR "Spooky Places"

22.09.2018

Fortsetzung Projekt Gläserrücken

 

Besucherzaehler
Free Website Translator

Begehung Gelände Haus Fühlingen am 23.10.2013

Wir wurden von einem Reporter des Radio-Senders 1Live kontaktiert, der mit uns zwei Locations besuchen wollte, um über uns, unser Hobby und eben den Locations zu berichten.

 

So kam es dann, dass wir am 23.10.2013 uns (Markus, Claudia und Tom) gegen 19 Uhr am Haus Fühlingen mit dem Reporter trafen. In den zurückligenden Jahren waren wir bereits einmal vor Ort. Den entsprechenden Bericht könnt Ihr hier nachlesen: 03.04.2011

Bereits bei unserer Ankunft konnten wir sehen, dass eine Gruppe Jugendlicher um das Haus herum wanderte. Es ist leider immer wieder wieder im Internet zu lesen, dass das Haus einen magischen Anziehungspunkt auf Jugendliche ausübt, um hier auf "Erkundungstour" zu gehen. Mittlerweile ist jedoch so, dass sämtliche Zugänge zugesperrt bzw. zugemauert wurden, um eben unliebsame Besucher fernzuhalten. Das Haus Fühlingen wurde auch an einen neuen Investor verkauft, der ganz offensichtlich ein Interesse daran hat, dieses Haus zu sanieren.

 

Wir begaben uns nach dem Vorgespräch mit dem Reporter zum Haus, wo wir bereits unsere gesammelten Eindrücke ihm gegenüber wiedergaben. Auf der Rückseite des Gebäudes führten wir dann eine Tonaufnahme durch und es kam währenddessen zu keinen visuellen oder akustischen Auffälligkeiten. Auch die ausgelegten Messgeräte zeigen keine Reaktionen auf unsere gezielten Fragen nach verschiedenen dort zu Tode gekommenen Personen oder sonstigen evtl. anwesenden Seelen. Gegen 20.30 Uhr brachen wir die Begehung ab.

 

Von hier ging es dann weiter zum Dorf Pier, welches sich im Dürener Bereich befindet. Den schriftlichen Bericht hierzu findet Ihr hier (LINK).

 

Die spätere Auswertung des gesammelten Materials bestätigten die bisherigen Erkenntnisse zum Haus Fühlingen, dass dort keinerlei paranormale Aktivität feststellbar ist.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright by Ghosthunter-NRWup 2012-2016